Diese Seite drucken

Foyer Brill


Brill


Einleitung

Unser Wohnheim das Foyer Brill der Fondation Kräizbierg liegt in Dudelange im zentralgelegenen Wohngebiet Brill.
1982 wurde unser Haus eröffnet. Wir sind Teil des Viertels und seit 30 Jahren ein erfolgreicher Lebensraum für Menschen mit einer Behinderung und wir hoffen auf viele weitere Jahre.
Die ersten Bewohner waren Kinder mit einer Behinderung, die hier ein neues Zuhause fanden. Das Wohnheim wurde als erster Neubau der Fondation Kräizbierg in enger Zusammenarbeit mit dem Fond du Logement erstellt.


Wer sind wir?

Unser Wohnheim ist heute, nach 3 Jahrzehnten, immer noch ein Zuhause für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die mit einer körperlichen oder damit verbindenen  geistigen Einschränkung leben müssen, und somit stellen wir auch heute ein notwendiges Lebens-und Wohnangebot dar, das außerhalb der Familie geführt werden kann.


Wo findet man uns?

Das Haus ist eingebettet im Wohngebiet Brill in Dudelange. Im Erdgeschoss befinden sich die Räumlichkeiten des Wohnheimes. In der Etage darüber befinden sich 6 Wohnungen die frei vermietet och verkauft werden können.
Wir sind im Stadtviertel Brill ein Teil der Gemeinschaft, die hier lebt, so sind die Nachbarn immer auch bemüht den Bewohnern eine möglichst normale Umgebung zu schaffen, in der sie sich trotz ihrer Behinderung wohl fühlen und so wenig wie möglich eingeschränkt sind.


Wie kann man aufgenommen werden?

Um im Foyer Brill aufgenommen zu werden, muss man einen Antrag an die Fondation Kräizbierg stellen. Dieser Antrag wird dann von der Aufnahmekommission (Comité d‘Admission) überprüft.


Was wird angeboten?

Im Foyer Brill bekommt man ein eigenes Zimmer, das man selbst gestalten und einrichten kann, wenn man möchte.
Das Foyer ist komplett behindertengerecht ausgestattet und verfügt über viele Extras wie z.B. Hebelifter und einer elektrisch verstellbaren Badewanne mit Whirlpool.
Alles was man in den Bereichen Pflege, Medizin und Gesundheit, Hygiene, Kochen, Essen, Saubermachen, Freizeitaktivitäten aller Art, Behördengänge, Finanzplanung an Assistenz  benötigt, wird in Zusammenarbeit geleistet.
Es ist immer Personal 24/24h anwesend. Das Wohnheim Brill verfügt über folgendes Fachpersonal: Erzieher, Krankenpfleger, Krankenpflegehelfer  und  Familienpfleger.


Wie lebt man im Foyer Brill?

Der Lebensmittelpunkt befindet sich im Wohnheim, an Arbeitstagen arbeitet man in den Ateliers Kräizbierg oder man geht in der Tagesstätte der Fondation Kräizbierg,
Der Kontakt zur Familie und Freunden ist uns sehr wichtig, sei es, dass man diese besucht oder ins Wohnheim einlädt.

Neben den lebenspraktischen Dingen, die im Alltag zu erledigen sind, werden in der Freizeit verschiedene Aktivitäten, entweder innerhalb oder außerhalb vom Wohnheim, angeboten, z.B. Kinobesuch, Konzerte, Essen gehen, Spielen , Basteln, Musik hören oder auch backen, oder einfach zusammensitzen und erzählen, usw. Einmal im Jahr wird eine Kolonie angeboten an der immer großes Interesse besteht.


Wo findet man weitere Informationen?

Wenn man sich weiter über das Wohnheim oder die Fondation Kräizbierg informieren möchte, kann man dies auf der Internetseite www.kraizbierg.lu oder man vereinbart einen Termin mit dem Verantwortlichen des Wohnheims unter der Nummer 516491. Hierbei kann man dann auch eine Besichtigung eingeplant werden.


Lage / Adresse / Telefon

Foyer Brill
21-23, rue Norbert Metz
L-3524 Dudelange

Tel.: (+352) 51 64 91
Fax: (+352) 52 23 10
eMail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: www.kraizbierg.lu